Unterwäsche und Still-BH

Bei Umstandsmode denken viele sofort an Oberbekleidung. Aber auch drunter sind spezielle Kleidungsstücke sinnvoll. Slips, BHs und Lingerie tragen die Frauen auch in der Schwangerschaft. Da sich der Körper in dieser Zeit verändert, muss die Unterwäsche besondere Anforderungen erfüllen.

Slips in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft wächst das Kind in der Gebärmutter heran. Ein Slip endet meistens genau dort am Bauch, wo diese sitzt. Je länger die Schwangerschaft dauert, desto weiter drückt das Kind die Organe nach oben. Ein Schwangerschaftsslip besteht daher aus besonders elastischem Material, das sich mit dem Unterbauch ausdehnen kann. Diese Umstandsmode kann aber auch sehr knapp und kurz geschnitten sein, damit der Bund möglichst tief sitzt und so nicht auf den Bauch drückt. Verstärkte Bereiche an besonders brisanten Stellen bieten der werdenden Mutter zusätzliche Sicherheit. Gute Slips sind so gearbeitet, dass sie nach der Schwangerschaft helfen, die Figur wieder in Form zu bringen.

Umstandsmode: Der BH muss passen

Während der Schwangerschaft wächst die Brust. Daher ist der BH besonders gefordert. Die Umstandsmode bietet günstige Modelle, die dennoch eine echte Unterstützung sind. Ob mit oder ohne Bügel sind Büstenhalter wichtig, um die Brust in Form zu halten und das Bindegewebe zu stützen. Da auch die Brustwarzen immer empfindlicher werden, sind gute BHs für Schwangere aus einem weichen und angenehmen Material, das aber für einen guten Halt sorgt. Zusätzlich sind die Träger verstellbar und die Verschlüsse sehr stabil.

Still-BH schon während der Schwangerschaft

Eine Besonderheit in der Umstandsmode ist der Still-BH. Denn diese Unterwäsche wird eigentlich erst nach der Geburt getragen. Grundsätzlich ist der Still-BH wie ein Büstenhalter der der Umstandsmode gearbeitet. Er bietet aber die Möglichkeit, die Brust entweder bequem aus den Körbchen zu nehmen, um das Kind stillen zu können, oder lässt sich am Körbchen sogar aufknöpfen. Da der Still-BH üblicherweise alle Anforderungen erfüllt, die auch in der Schwangerschaft wichtig sind, kann er schon vor der Geburt getragen werden. Das spart Kosten und die Umstandsmode wird günstiger.